Kriegsenkel-Kongress
Freitag, 28. Februar 2020

Wir sind krank! Wir sind ein Körper!

Wir sind krank! Wir sind ein Körper!

Grenzen, Rückzug, Freiheit und Individualität - sind wichtig und gesund.

Wenn man an einem gefährlichen Virus erkrankt ist - muss sich das Ego auf die Couch legen und alle sportiven oder kreativen Tätigkeiten ruhen lassen. Ebenso wird die Aktivität einzelner Organe heruntergefahren, damit die spezifische Immunabwehr ihre Arbeit machen kann. Sie benötigt alle Aufmerksamkeit und Ruhe für sich, um das Virus zu orten und zu begreifen. Sie benötigt höhere Temperaturen, die nicht in überflüssigen Tätigkeiten verloren gehen dürfen, um Enzyme zu produzieren (z.B. Mundschutz, Kittel und Desinfektionsmittel)welche die helfenden Proteine (z.B. Beatmungsgeräte, kreative Intensivstationen etc.) bauen können, die das Virus dann eliminieren.

Viren sind Intelligent! Menschen wird das auch nachgesagt!

Wenn wir einen intelligenten sportiven Wettkampf mit einem Virus und der Zeit haben benötigt die Immunabwehr die Aufmerksamkeit aller Zellen.
Wenn die Chef-Etage im Körper den Notstand ausruft...
zeugt es von intelligenter Gesundheit, wenn der Körper gemeinsam an der Heilung des Angriffs arbeitet.

Wenn die Chefetage es nicht schafft in diesem Moment alle Zellen für eine gemeinsame Aufgabe zu erwärmen... kommen wir zu einem tieferliegenden Problem der zellulären Gemeinschaft.

Es ist eine Art der chronischen Konstitution die es für einen intelligenten Virus überhaupt erst möglich macht grundlegend im System des Körpers Fuß zu fassen.

Das Virus benutzt nämlich die Kommunikationswege des Körpers. Flächen und Räume die viele miteinander benutzen... z.B. Arterien, Lungenbläschen, Flugzeuge, Busse, Eisenbahnen, U-Bahnen, Büros, Konzert, Werkstatt- und Messehallen... etc.

Während die einzelnen Zellen alle mit ihren eigenen Interessen beschäftigt sind, springt es auf den Zug auf und kann richtig, richtig lange unbemerkt anfangen den Organismus zu besetzen. Eigentlich ist das noch kein Problem, weil, wenn die Alarmanlage angeht und alle ihre Aufmerksamkeit bündeln würden, wäre eine gesunde Abwehr zeitadäquat möglich.
Wenn aber alle oder viele Zellen sich vom System abkapseln und ihre eigene Produktion wichtiger ist...
fehlt es dem Ganzen an Energie!
Und die Energie geht mit jedem winzigen Augenblick an die Virusfront!!

Isolation und Kommunikationsverlust sind die Grundlage jeder Erkrankung und in seiner Chronifizierung die Basis sogenannter Autoimmunkrankheiten.
Jetzt kommt die menschliche Intelligenz ins Spiel:
Es kommt ein echter Virus-Notfall für alle...
Wenn ein Notfall in der Gemeinschaft nicht mehr ankommt und ernst genommen wird, ist das bereits ein autoimmuner Prozess, den das Virus nutzen wird!

Genau dieser eine Moment des Notfallwarnrufs ist eine gesunde Form von Diktatur..., weil sie dem absoluten Wohl der Gemeinschaft dient! Es wäre in diesem Moment gesund für den Körper blitzschnell und ohne Energieverlust zu reagieren!
Auch wenn die Demokratie für lebendigere Gesundheit steht – ist das in einem Notfall schlichtweg anders!

Und das ist in einem gesunden demokratischen Körper auch kein Problem!

Es ist im Gegenteil – die bewusste Unterscheidungsfähigkeit zwischen Notfall und Normalität – die eine tiefe gesunde Grundkonstitution für eine demokratische Freiheit erst möglich machen kann. Wenn wir uns im Notfall auf einander verlassen können..., können wir in der Normalität der Kreativität eine großartige individuelle Freiheit zugestehen, die dem Gesamtkörper genauso erblühen lässt, wie der Zusammenhalt in Notsituationen ihn fokussiert.
Wir sind alle: kreative Zellen eines gemeinsamen Körpers! Und wir sind krank!
Eine Ausgangssperre ist keine Isolation, sondern ein zwingend notwendiges Versammeln um eine gemeinsame Mitte!

Mit gesunden Grüßen an alle!

Kim Fohlenstein
Kim

Es können keine Kommentare abgegeben werden.