Ahnenmedizin – und immer wieder fehlen die Väter – über Eisen + Ehre im Körper – Kim Fohlenstein – Paracelsus-Messe 2016
Donnerstag, 26. Mai 2016
Schirnertage 7.-9. Oktober 2016 – Wir sind mit dabei!
Montag, 18. Juli 2016

Ahnenmedizin – Wie persönlich sind die eigenen Gefühle? – Kim Fohlenstein – ProVego 2016 – Darmstadt

Gefühle aus alten und ganz alten Zeiten können sich im Hier und Jetzt ausbreiten. Das ist inzwischen nichts Neues mehr. Wir wollen hier aber nicht von der Reinkarnation sprechen, das wären Gefühle aus der eigenen Seelenvergangenheit, sondern von den Gefühlszuständen, die sich innerhalb einer Familie bis weit ins Ahnenfeld zurückverfolgen lassen. Welche Stimmung war vorherrschend, was haben die (Ur-)Großeltern erlebt und nicht fühlen können (aus Mangel an Zeit und Möglichkeit). Es fließen Erfahrungen aus der Systemischen Arbeit, der schamanischen Arbeit und der Homöopathie ein.

Gefühle aus alten und ganz alten Zeiten können sich im Hier und Jetzt ausbreiten. Das ist inzwischen nichts Neues mehr. Wir wollen hier aber nicht von der Reinkarnation sprechen, das wären Gefühle aus der eigenen Seelenvergangenheit, sondern von den Gefühlszuständen, die sich innerhalb einer Familie bis weit ins Ahnenfeld zurückverfolgen lassen. Welche Stimmung war vorherrschend, was haben die (Ur-)Großeltern erlebt und nicht fühlen können (aus Mangel an Zeit und Möglichkeit). Es fließen Erfahrungen aus der Systemischen Arbeit, der schamanischen Arbeit und der Homöopathie ein.

Kim
Kim

Comments are closed.